Herzlich willkommen!

Fängt so Ihr Tag an?

Finden Sie selbst, dass Sie zuviel, zu lange, zu oft am Handy "hängen"?

 

Und eigentlich würden Sie gern mal eine Auszeit davon nehmen?

 

Machen es aber nicht, es bleibt bei guten Vorsätzen?

 

Sie sind nicht allein damit. Viele Menschen möchten ihre Handy-Gewohnheiten eigentlich gern mal durchbrechen, eine Auszeit davon nehmen. Reden aber nur davon und machen es nicht. Denn darauf verzichten, "einfach so", das fällt schwer. Vor allem allein, ohne Anleitung und Plan.

 

Genau deshalb habe ich mein Angebot

 

 

Handy-Fasten

 

 

entwickelt.

 

Ja, ich weiß. "Wie - Handy-Fasten - das Handy weglegen? So richtig? Länger? Und sogar ausmachen? Vielleicht sogar einen ganzen Tag?"

 

Ich war jahrelang in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern tätig und jeden Tag damit konfrontiert, wie schwer es vielen Menschen (auch mir!) inzwischen fällt, ihr Smartphone länger los zu lassen.

 

Zu meinen täglichen Aufgaben als Dozentin gehörte es, dafür zu sorgen, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Handys wegpackten. Richtig weg, nicht nur in die Hosentasche. Weg vom Körper, weg vom Tisch, weg aus dem Blickfeld.

 

Diese Aufgabe führte ich aus: ich sorgte dafür. Ich wurde gewissermaßen zur Expertin für dieses Thema, denn ich konnte in den Jahren die unterschiedlichsten Verhaltensweisen und Reaktionen studieren, wenn ich die Aufforderung zum Wegpacken der Geräte erteilte (an dieser Stelle ein herzlicher Gruß an alle meine ehemaligen Schülerinnen und Schüler!)

 

Und mir wurde klar: eigentlich ist das zu wenig, das Handy einfach verbieten.

 

Denn mir fiel auf, dass viele diese Fähigkeit eigentlich gern (wieder) hätten: sie möchten ihr Smartphone entspannt weglegen können. Richtig weg. Freiwillig und selbstbestimmt. Und sich wieder in aller Ruhe länger auf etwas konzentrieren können. Ohne Unterbrechung. Ohne Ablenkung.

 

Fähigkeiten kann man erwerben, lernen. Was man lernen will, muss man machen. Auf jeden Fall anfangen. Einen ersten Schritt tun. Und genau so ein erster Schritt kann Handy-Fasten sein. Dazu möchte ich Sie einladen.

 

 

Machen Sie es, erleben Sie es.

Mit meiner Anleitung schaffen Sie es, einmal einen Tag oder einige Stunden Auszeit von Ihrem Smartphone zu nehmen und

 

die reinigende Erholung, die sich aus dem Verzicht ergibt, zu erleben,

 

verschiedene Tools kennenzulernen, die man einsetzen kann, um das Weglegen wieder zu lernen und

 

am Schluss Anregungen und einen Plan, wie es weitergehen könnte, wenn Sie realistische Handy-Auszeiten in Ihren Alltag einbauen möchten, mit nach Hause zu nehmen.

Ich lade Sie ein, das auszuprobieren. Es lohnt sich! Es kann ein erster Schritt zu mehr Lebensqualität und Freiheit sein. Und es kann helfen zu verhindern, dass sich aus schlechten Angewohnheiten eine Handysucht entwickelt.

 

Freuen Sie sich auf die Erfahrung einer Entgiftung von all dem ständigen digitalen Input, eine wohltuende Auszeit. Und selbst wenn Sie danach alles machen wie vorher, es ist nicht wie vorher. Denn Sie haben erlebt und gelernt: dass Sie es eigentlich können.

 

(“Wenn du etwas haben willst, das du noch nie gehabt hast, dann mußt du etwas tun, das du noch nie getan hast..." Nossrat Peseschkian)

 

 

Möchten Sie mehr erfahren? Ich freue mich, wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen!

 

Bildnachweis für diese Seite:

Monkeybusiness/Shotshop.com

ayo88/Shotshop.cpm

 


Anrufen

E-Mail